Auswirkungen des Coronavirus bei Kindern

Angesichts der COVID-19-Pandemie geriet die Welt schnell in Alarmbereitschaft. Was in Asien als isoliertes Virus erschien, verbreitete sich rasch auf den Rest der Kontinente. Obwohl es hauptsächlich ältere Menschen und Menschen mit vorbestehenden Krankheiten betrifft, gibt es Hinweise darauf, dass es auch Kinder und Jugendliche betrifft. Als festgestellt wurde, dass diese Bevölkerungsgruppe resistenter gegen die Auswirkungen der Krankheit zu sein schien, wurde die Wache gesenkt, da sie glaubte, dass sie nicht oder nur sehr wenig davon betroffen war. Allmählich hat sich jedoch gezeigt, dass das Coronavirus bei Kindern mehr Auswirkungen hat als bisher angenommen, und daher ist es wichtig, es zu verwenden Säuglingsmasken

Auswirkungen des Coronavirus auf Kinder: Es betrifft sie weniger, aber wir dürfen unsere Wache nicht senken

Es ist wahr, dass Kinder (im Allgemeinen natürlich) nicht gezeigt haben, dass sie die schlimmsten Folgen des Coronavirus haben. Es wurde jedoch festgestellt, dass, obwohl die Mehrheit der COVID-19-Patienten im Kindesalter leichte grippeähnliche Symptome aufweist oder asymptomatisch ist, Dies bedeutet nicht, dass sie nicht infizieren könnenernsthaft oder sogar tödlich gegenüber anderen Familienmitgliedern, die anfälliger sind, wie Großeltern.

Und obwohl es eine vom BMJ (British Medical Journal) veröffentlichte Studie gibt, die darauf hinweist, dass das Risiko, dass Kinder aufgrund einer Coronavirus-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen, gering ist oder sogar ernsthaft krank wird, Wir dürfen unsere Wache nicht senken. Es gibt Fälle und Hinweise auf Kinder, die schwer krank geworden sind, und die Ursachen sind immer noch nicht klar. Daher ist es besser, sie zu schützen, als sie freizulegen, und nicht zu wissen, wie ihr Körper auf die Auswirkungen des Coronavirus bei Kindern reagiert.

Einige der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Kinder sind Kinder mit Adipositas oder sehr junge Babys. Trotz aller Auswirkungen des Coronavirus auf Kinder ist das Mortalitätsrisiko äußerst gering. Zum Beispiel gab es in dieser Studie keine Todesfälle bei Kindern im schulpflichtigen Alter, die gesund waren.

Natürlich ist es immer besser, die notwendigen Vorkehrungen gegen die Auswirkungen des Coronavirus bei Kindern zu treffen. Neben der Vermeidung der Möglichkeit, dass Ihr Kind krank wird und die Dinge kompliziert werden, besteht das Risiko, dass es Sie oder eine andere Person zu Hause infiziert, insbesondere wenn ein Familienmitglied eine empfindlichere Gesundheitssituation hat.

Die Auswirkungen des Coronavirus bei Kindern, die ins Krankenhaus eingeliefert wurden, waren Fieber, Husten, Übelkeit oder Erbrechen, sogar Atembeschwerden, zusätzlich zu einigen Fällen mit Symptomen wie Magenschmerzen, Kopfschmerzen und Halsschmerzen. Fast die Hälfte dieser Kinder hatte eine andere Krankheit (von Asthma bis Krebs) oder war fettleibig.

Im Fall eines multisystemischen entzündlichen Syndroms ist es seltener, es trat bei Kindern über 8 Jahren auf und wurde bei ethnischen Minderheiten festgestellt. Zu den Symptomen zählen Kopfschmerzen, Halsschmerzen und Muskelschmerzen, zusätzlich zu den bereits erwähnten im Zusammenhang mit COVID-19. Zu beachten ist jedoch, dass es ohne Mortalität ist.

Auswirkungen des Coronavirus bei Kindern: Seien Sie vorsichtig mit der Viruslast, die sie übertragen

Laut der Fachzeitschrift Journal of Pediatrics, in der Fälle in zwei Krankenhäusern in den USA auf die Auswirkungen des Coronavirus bei Kindern untersucht wurden, wurde tatsächlich nachgewiesen, dass Kinder, die an Coronavirus erkranken, normalerweise nicht so schwer krank werden wie Erwachsene. Andererseits weist die Studie darauf hin, dass sie "versteckte Träger" sein können, was sie zum Schlüssel für die Ausbreitung der Krankheit macht.

Dies wurde durch Quantifizierung der hohen Coronavirus-Spiegel bei Kindern unterschiedlichen Alters festgestellt, insbesondere zwei Tage nach der Infektion. Dies wird als hohe Viruslast bezeichnet und bedeutet, dass das Ansteckungsrisiko umso größer ist, je höher das Vorhandensein des Virus ist. Wenn Sie diese Informationen berücksichtigen, werden Sie verstehen, dass Sie sich zwar sicher fühlen, dass Ihre Kinder ein geringes Risiko für Komplikationen durch COVID-19 haben, aber das Besorgniserregende ist, dass sie sich sogar asymptomatisch zeigen und für andere hoch ansteckend sein können. Was können Sie dagegen tun, um die Auswirkungen des Coronavirus bei Kindern zu vermeiden?

Gesichtsmasken für KinderSchützen Sie Ihre Kinder mit chirurgischen Kindermasken mit Zeichnungen aus Spanien

In Spanien die Verwendung einer Maske in öffentlichen Räumen und an Orten, an denen der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann, Es ist obligatorisch, auch für Kinder ab 6 Jahren. Mit zurück in die Schule und obwohl sich jede Schule für unterschiedliche Hygienemaßnahmen entschieden hat, Kinder müssen eine Maske tragen, und es ist unsere Verpflichtung als Eltern, unseren Beitrag zu leisten. Als verantwortungsbewusste Eltern müssen wir die Maskenkultur bei unseren Kindern fördern, um die Auswirkungen des Coronavirus bei Kindern zu vermeiden.

Kinder sollten keine Erwachsenenmasken verwenden, da sie groß sind und sich unwohl fühlen für sie oder die Stoffe schützen sie nicht, da sie nicht zugelassen sind und nicht die meisten Filter haben. Aber was wäre, wenn wir Ihnen sagen würden, dass es in Spanien zugelassene Kindermasken gibt, zertifiziert, leicht, sicher, auch mit super coolen Zeichnungen für Kinder?

Bei Mascarillas Béjar bieten wir Ihnen spezielle Maskenpackungen Kinder für Sie und Ihre Familie oder für Ihre Schule. Es handelt sich um 100% spanische Produkte zu günstigen Preisen und mit 5 Kinderdesigns, die Kinder lieben werden. Betreten Sie unsere Website und kaufen Sie Ihr Paket zu einem super Preis. Wir haben auch Masken für Erwachsene, entweder Einweg-Hygienemasken oder wiederverwendbare Masken mit verschiedenen Mustern und Farben und bis benutzerdefinierte wiederverwendbare Masken mit dem Logo oder der Marke Ihres Unternehmens oder Ihrer Vereinigung. Kontaktieren Sie mich jetzt Bei Fragen oder per E-Mail an info@mascarillasbejar.com